Solidarität mit Helmut Schmitt

[Rhein-Neckar-Zeitung vom 19. September 2012]

Am 28. September treten mehrere Musikgruppen für den ehemaligen Nora-Betriebsrat auf.

Weinheim. (web/zg) Eine Solidaritätsveranstaltung für den ehemaligen Nora-Betriebsrat Helmut Schmitt findet am Freitag, 28. September, ab 19 Uhr im Weinheimer Rolf-Engelbrecht-Haus statt. Mit dabei sind „Unkraut“, ein Liedermacher von der Bergstraße, Alegria Flamenca, eine Flamenco-Tanzgruppe aus Weinheim, sowie die Weinheimer Jugendrockband „Hot Mustard“. „Blondine Bonjour & Bernd Köhler“ geben internationale Chansons zum Besten, der „AlstomChor“ Mannheim Solidaritätsund Arbeiterlieder.

Helmut Schmitt war über 30 Jahre lang Betriebsrat beim Weinheimer Bodenbelaghersteller „Nora Systems“ und ist Vorsitzender der Weinheimer Ortsgruppe der Gewerkschaft IG BCE. Dass ihm im Juli gekündigt wurde, ist für die Organisatoren der Solidaritätsveranstaltung „ein empörender Skandal“ und ein „Angriff auf die freie Meinungsäußerung“. Trotz großer Schwierigkeiten mit der Unternehmensleitung sowie der (angeblich) geschäftsführungsnahen Betriebsratsmehrheit will Schmitt weiter für „Nora Systems“ arbeiten – und dort für die Rechte kritischer Betriebsräte kämpfen.

Kurz nach Schmitts fristloser Entlassung Anfang Juli, der ein von der Betriebsratsmehrheit angestrengtes Ausschlussverfahren vorausgegangen war, gründete sich das „Solidaritätskomitee für Helmut Schmitt“. Es besteht aus kritischen Betriebsräten, die in den regionalen Niederlassungen teils sehr bekannter Unternehmen arbeiten.

Glaubt man den Komitee-Aktiven, ist die Kündigung des 59-Jährigen kein Einzelfall. Auch andere Firmen setzten kritische Arbeitnehmervertreter unter
Druck, wie eine Betriebsrätin während einer Solidaritätskundgebung Ende August erklärte. Aus ihrer Sicht hat sich der unternehmerische Umgang mit den Betriebsräten im Laufe der vergangenen Jahre geändert: Die Arbeitnehmervertreter würden systematisch eingeschüchtert, Geschäftsführungen überzögen Kritiker mit Drohungen. Der Fall Helmut Schmitt wird nun vor dem Mannheimer Landgericht aufgearbeitet: Ein Gütetermin ist bereits gescheitert, die Verhandlung ist Mitte November.

Trackback URL:
http://dgbweinheim.twoday.net/stories/156262045/modTrackback

Gewerkschaftsbüro erhalten!

Helft mit und sammelt Unterschriften für den Erhalt des Büros der Gewerkschaften am Marktplatz Weinheim!

Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Besucher

Counter
seit 01.11.2005

Presseecho
Pressemitteilungen
Termine
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren